Aus unserem Gemeindebrief Dezember 2004 / Januar  2005

 

ÖKUMENISCHES HAUSGEBET IM ADVENT

Am Montagabend, dem 6. Dezember um 19.30 Uhr laden die Glocken der christlichen Kirchen in Baden-Württemberg zum Hausgebet im Advent ein. Der adventlich geschmückte Raum hilft, sich einzustimmen und gemeinsam zu feiern.

Das Faltblatt, das allen Teilnehmern vorliegen sollte, kann im Pfarramt abgeholt werden.

Laden Sie Nachbarn und Freunde zum Hausgebet ein.

 

HAUSABENDMAHL

Gemeindemitglieder, die gerade in der Adventszeit gerne das Heilige Abendmahl feiern wollen, jedoch nicht mehr zum Gottesdienst kommen können, mögen sich doch bitte im Pfarramt melden.

Pfarrer Kammerer kommt dann ins Haus. Schön ist es, wenn Familienangehörige oder Nachbarn mitfeiern. Es geht aber auch allein.

 

WOHLFAHRTS- UND WEIHNACHTSMARKENVERKAUF

Auch in diesem Jahr verkaufen Konfirmandinnen und Konfirmanden nach dem Gottesdienst Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken. Der Zuschlag bleibt in unserer Gemeinde für diakonische Aufgaben.

Gleichzeitig werden auch Kalender von „Brot für die Welt“ verkauft.

 

ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST IN DER KIRCHE ST. CYRIAK UND PERPETUA (ANNAKIRCHLEIN)

Am Montag, dem 17. Januar findet um 19.00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst zur Einheit der Christen statt. Er gehört bereits zur ökumenischen Selbstverständlichkeit. In unseren Gemeinden. Vielleicht ist deshalb der Besuch dieses Gottesdienstes eher schwach. Diese Gottesdienste bleiben jedoch ein Zeichen für die Bemühung um die Einheit aller Christen. Das ist unser Auftrag: der Einheit der Christen näher zu kommen. Deshalb herzliche Einladung zu diesem Gottesdienst.

 

STRUKTURREFORM DER KIRCHENGEMEINDE

Die beiden ersten Treffen des Lenkungsausschusses haben stattgefunden. Am Treffen nahmen Vertreter der Auferstehungsgemeinde (Littenweiler), der Friedensgemeinde, der Christusgemeinde, der Petrusgemeinde, der Matthias-Claudius-Gemeinde (Günterstal) und als Gast ein Vertreter der Paulusgemeinde teil.